Aktuelles & Termine

Wir informieren Sie hier über unsere Veranstaltungen und weisen Sie auf kommende Termine hin.



    Unsere Preisträger stehen fest:
    Wir haben drei hervorragende Häuslebauer für Biene, Hummel, Käfer & Co gesucht und gefunden!!!!
    Gratulation! Mehr erfahren Sie hier
    Die Preise werden Anfang August übergeben...



    Mitmachaktion: Ab Mai 2021
    Wir suchen den größten, dicksten besondersten  Baum seiner Art in Oberhaching!
    Mehr Infos erhalten Sie hier:

    Umfrage : "Was sind uns alte Bäume wert?"

    Ab Februar 2021 bis zum 15. März 21  wollten wir es wissen. Wir haben in Kooperation mit dem Bund Naturschutz und dem Gartenbauverein Oberhaching e.V. diese  Umfrage gestartet.  Und die Oberhachinger wollen Ihren alten Baumbestand erhalten  hier erfahren Sie alle  Ergebnisse.
    Die 10 Gewinner, die bei unserer Umfrage teilgenommen haben, erhalten ihre Gewinne, wenn es Corona zulässt bzw. wir unter einer Inzidenz von 100 sind. Die Gewinne sind ein  Baumschnittbuch und eine Vielfaltsmacher-Box.
    Sie ist das Startpaket für alle, die einfach und unkompliziert loslegen möchten mit der Vielfalt im Garten oder auf dem Balkon.
    Sie ist gut gefüllt mit Infomaterial, Gemüse- und Blumensamen und ein paar netten Zugaben, die das Gärtnerherz erfreut.
    Die Preise wurden vom Gartenbauverein und der ISUS Stiftung gestiftet.


Zu den Veranstaltungen bitten wir Sie stets um eine Anmeldung per E-Mail an info@isus-stiftung.de oder per Telefon 089 90167532.

Informieren Sie sich hier über unsere aktuellen Termine


Der Weg zum Nichts-tun-Garten

Datum:10.07.2019
19:00

Kein Umgraben-kein Gießen-kein Jäten, kein Düngen und trotzdem ernten? 20 Minuten Zeitaufwand pro Woche – die restliche Zeit für den Liegestuhl: Permakultur-Ansätze für kleine und große Gärten in Zeiten des Klimawandels.

Der „Nichts-tun-Garten“ stellt für Menschen, die wenig Zeit für ihren Garten aufwenden können, eine ökologische Variante dar, die den Garten zum Genuss werden läßt.

Eingeladen zu diesem Vortrag sind alle, die ihren Garten aus einer anderen Perspektive betrachten wollen:
• Welche und wie viel Gartenarbeit ist sinnvoll und nützlich?
• Welche Arbeit lässt sich einsparen?
• Welche Planung u. Gestaltung des Gartens erleichtert den Aufwand u.v.m.?

Die Referentin ist Ulrike Windsperger. Die Universitätsdozentin, Pädagogin, Gartenplanerin, Permakulturistin, Imkerin und Kräuterpädagogin gibt einen Einblick auf Pflanzgemeinschaften, Stauden, ein- und zweijährige Pflanzen, wie Pflanzen sich gegenseitig unterstützen und gesund erhalten, welche „Leistung“ Tiefwurzler wie z.B. Kartoffel, Steinklee, Ampfer, Löwenzahn u.a. erbringen und weshalb nicht jede Pflanze im Garten ein „Unkraut“ ist sondern Stickstoff sammelt, Phosphor und Kali anreichert und diese Inhaltsstoffe anderen Pflanzen zur Verfügung stehen.
Der „Nichts-tun-Garten“ ist nicht nur ganzheitlich und ökologisch, sondern auch eine ganzjährige bunte Vielfalt, die alle Sinne anregt.
Im Vortrag wird der Einblick in die Flora und Fauna im Garten und der Natur gegeben und, wie sich Gärten nach Permakultur-Gesichtspunkten stabil, gesund und artenreich erhalten.
Der geringe Zeitaufwand wird jeden Natur- und Gartenfreund überzeugen.
Der Eintritt ist frei! Bitte um Anmeldung bis 4.Juli.

Sollten Sie sich nach der Anmeldefrist noch spontan entscheiden an dem Vortrag teilzunehmen, bitte ich um telefonische Anmeldung unter Tel: 613 35 33 ( Monika Waschin )
Bitte sprechen Sie auf den Anrufbeantworter, ich melde mich sobald als möglich.



Zurück zur Übersicht


  • gartenschere
  • gartenschere